In der Interkulturellen Woche hatte das Engagement-Zentrum Gräfenhainichen zum 3. Tag der Vereine eingeladen. Ziel des Aktionstages ist es, dass die lokalen Vereine ihre Mitmachangebte vorstellen und so neue Aktive mit und ohne Migrationshintergrund für die Vereinsarbeit gewinnen.

b_206_175_16777215_00_images_meldungen_LEB-IKW1.JPGb_242_175_16777215_00_images_meldungen_LEB-IKW2.JPG









Der Bürgermeister von Gräfenhainichen Harry Rußbült und Annette Steinkopf, Integrationskoordinatorin Landkreis Wittenberg, begrüßten die Engagierten und interessierten Gäste.

Die Engagement-Lotsinnen, die in den ehemaligen Sowjetrepubliken geboren wurden und teilwesie seit über 20 Jahren in Deutschland leben, haben die Vorbereitung und Umsetzung des interkulturellen Aktionstag unterstützt. Hauptthema des 3. Aktionstages war: Kaffee. Beispielsweise bot der "Weltladen" aus Wittenberg eine Kaffeeverkostung und gab einen Einblick in die Arbeits- und Lebensbedingungen in den Produktionsländern.

Den Aktionstag haben unter anderem folgende Vereine, Initiativen und Gruppen unterstützt:

  • DRK und Deutsches Jugendrotkreuz von Wittenberg
  • Freizeitsportverein Gräfenhainichen 83 e. V.
  • Verein Dübener Heide Ortsgruppe Gräfenhainichen
  • Anglerverein Möhlau e. V.
  • Kräuterfrau Gabi Schuhmann aus Schlaitz
  • Landfrauen Gräfenhainichen-Mescheide
  • Fotoclub Gräfenhainichen
  • Creativclub Jüdenberg
  • Weltladen aus Wittenberg
  • AOK