In der Interkulturellen Woche erlebten Schüler der 1. und 2. Klasse der Friedrich-Engels-Grundschule am 22. und 24.September im Nachbarschaftstreff Wittenberg West "Rotkäppchen interkulturell". Die ehrenamtlichen Lern- und Lesepaten hatten einen erlebnis- und lehrreichen Vormittag vorbereitet.

b_200_150_16777215_00_images_treff-wb_Danke_IKW.jpgZuerst wurde das Sockenpuppentheaterspiel "Rotkäppchen" aufgeführt, in dem verschiedene Figuren bestimmte Wörter in russisch, englisch und polnischer Sprache sagten und so die Kinder aufhorchen ließen und neugierieg machten.

Dann ging es an die einzelnen Stationen: June Johnson erzählte und zeigte viel zu Großbritannien und wer konnte, lernte gleich einige englische Wörter nebenbei.

Galina aus Rußland bot Blini zu Tee aus dem Samowar an und zeigte, was es mit dem Holzlöffel und der Matroschka auf sich hatte.

Am dritten Stand machten die Kinder eine "Reise" durch die Welt und entdeckten, dass man in verschiedenen Ländern auch besondere Trachten oder Kostüme trägt. Natürlich wurden diese auch anprobiert.

Und in der letzten Station ging es um den Wolf, der aus Polen nach Deutschland kam und keine (!) Menschen frisst.

Die Kinder bedankten sich bei den neun beteiligten ehrenamtlichen Lern- und Lesepaten mit einem tollen Plakat.