Ziel des Projektes ist die Ausbildung von Engagement-Lotsen für den Landkreis Wittenberg. Diese fördern und unterstützen Ehrenamtliche in ihrer Arbeit vor Ort.
Das Projekt steht unter den Leitgedanken Demokratie, Engagement und Möglichkeiten ländlicher Entwicklung. Zielgruppen des Projekts sind haupt- und ehrenamtliche zivilgesellschaftliche Akteure aus Vereinen, Unternehmen und anderen engagierten Gruppen.

Die Engagement-Lotsen sollen dabei als lokale Ansprechpartner und Multiplikatoren für ehrenamtliches Engagement wirken und so Möglichkeiten der ehrenamtlichen Betätigung und Teilhabe mit interessierten Bürgern zusammen bringen.

Im Zusammenspiel mit der Kommune, den lokalen Organisationen und Netzwerken sowie den Vereinen werden Bedarfe für ehrenamtliches Engagement erkannt und Bewohner aktiviert, sich im und für das Gemeinwesen zu engagieren. Die Engagement-Lotsen führen Beratungsgespräche und organisieren Workshops um Impulse für gemeinsame Aktionen zu setzen und die Angebote und Vernetzung verschiedener Partner zu koordinieren.

Weitere Ziele sind die Schaffung und Etablierung von Bildungsstrukturen im ländlichen Raum, die Erschließung von konkreten Aktionsräumen für engagierte Bürger sowie die Mithilfe bei der Schaffung einer landkreisweiten Anerkennungskultur für bürgerschaftliches Engagement.

Kooperationspartner ist die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Sachsen-Anhalt e.V. (LAGFA).